Obertonflöte

Zurück
zur Seite


Marke: "made in Sweden"
Stimmung: Es

Spiel:
Man pustet in das zweite Loch hinein und verändert den Anblasdruck, Ansatz ist keiner nötig. Mit Hilfe der rechten Handfläche kann man die Rohröffnung und ein weiteres Loch verrschließen, so dass sich drei Obertonreihen aufbauen lassen.

Besonderheiten:
Der schwirrende Klang ist sehr meditativ, kann aber mit dem richtigen Trommler auch ordentlich fetzen. Ich habe die vielen Obertöne noch nicht gezählt, und Metallflöten sollen sogar noch besser ansprechen.