Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Virtuelles Spectaculum

Was macht man, wenn alle Veranstaltungen abgesagt sind? Alle Auftritte storniert?
Meine langjährige Agentur, die Stadtmaus Regensburg hat ein virtuelles Mittelalterfest auf die Beine gestellt:
Das Regensburger Spectaculum ist dieses Jahr online!

Weil Kreszentia Lohbichler ihre Märchen und Geschichten heuer nicht persönlich loswerden kann, hat sie einfach drei für euch aufgenommen.

Viel Spaß dabei!

Herzlich willkommen im Museum

HdBGPlötzlich gings ganz schnell: Im Juni eröffnete das neue „Haus der Bayerischen Geschichte“ in Regensburg. Kurz entschlossen hab ich mich beworben, und schon war ich mit dabei!
Geholfen haben natürlich meine langjährige Publikumserfahrung, meine Leidenschaft für Geschichte und die immer schon gute Zusammenarbeit mit der Stadtmaus. Nach etlichen Schulungsterminen, 240 Seiten Stoff und einer Probeführung erhielt auch ich den heiß begehrten Ausweis.

Derzeit führe ich drei Themen:
Standard Dauerausstellung (75 min)
Standard Landesausstellung, noch bis 08. März 2020  (75 min)
Kulturkabinette „Typisch bayerisch?!“ (75 min)

Wenn Sie mit mir das neue Museum entdecken möchten, melden Sie sich.

Neue Stadtführung am Start

„…umb die Ehr chumen allhier!“

Geiselhöringer Kriminalgeschichten

In dieser Führung erwarten Sie große Verbrechen und kleine Gaunereien aus vier Jahrhunderten: Wahre Kriminalfälle, die sich in und um Geiselhöring zutrugen und bis heute nichts von ihrer schaurigen Faszination verloren haben.

Der Weg führt durch finstere Gassen ins alte „Scherbnviertel“, über einen ehemaligen Friedhof und zum Schauplatz einer wilden Schießerei. In dunklen Hinterhöfen lauern Soldatenmörder, und der Pflegrichter hat alle Hände voll zu tun. Zählten Pranger und Schandgeige noch zu den Ehrenstrafen, so ging es auf dem Geiselhöringer Galgenberg schnell um Leben und Tod. Und am Ende beschäftigt nicht nur den Mörder, sondern auch die Zuhörer die Frage „Wohin mit der Leiche?“…

Wenn Sie mit Franzi finstere Gassen erkunden wollen, finden Sie hier nähere Informationen

Theaterpremiere

A Rua is, Bua!

Ein Volksstück von Fitzgerald Kusz
Regie: Daniela Lochner

Zeichnung: Utz Benkel

Aufführungen: 10. und 11. November,  17. und 18. November 2018
Beginn: 19.30 Uhr, Einlaß ab 18.30 Uhr
Ort: Haus der Generationen, 84066 Mallersdorf-Pfaffenberg
www.oberlindharter-theaterbrettl.de

Die bitterböse Komödie wurde 1976 uraufgeführt und erlebte allein in Nürnberg schon über 700 Aufführungen. Übersetzt in 13 deutsche Dialekte und mehrfach fürs Fernsehen aufgezeichnet, zählt das Stück längst zu den Klassikern des modernen Volkstheaters.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!